Aktuelles

Aktuelle Themen in der Ortsgemeinde Ingelbach
Nikolausfeier 2017

Nikolausfeier in Ingelbach

Pünktlich um 18.00 Uhr kam der Nikolaus in die "Alte Schule" nach Ingelbach. In diesem Jahr konnte er 30 erwartungsvolle Kinder im Alter bis 10 Jahren begrüssen.

Tom und Tina als Nikolaushelfer hießen den Nikolaus willkommen. Jedes Kind bekam dann einen gefüllten Stiefel überreicht. Viele Kinder trugen schöne Gedichte vor und einige hatten sogar Plätzchen oder selbst gemalte Bilder für den Nikolaus dabei.

Im Anschluss gab es für die Vertreter der Abteilungen der Sportfreunde Ingelbach von Claus Weber und dem Nikolaus auch noch ein Präsent.

Weitere Bilder von der Nikolausfeier in Ingelbach finden Sie hier

Ingelbacher feierten Backesfest

Am 04.11.2017 war es wieder soweit. Das traditionelle Backesfest fand auf dem Schulhof am Dorfgemeinschaftshaus statt. Veranstalter war wie jedes Jahr die Sängervereinigung Ingelbach e.V..

Vor Beginn der Feierlichkeit wurden unter Anleitung des schon geübten Hobbybäckers Rolf Birkenbeul und dessen Helfer Alex Leuckel, Stefan Braun, Tim Lambery und Dirk Vohl Backesbrote gebacken. Auch im transportablen Backes, der am Dorfgemeinschaftshaus stand, wurden von Edgar Schumacher einige Kuchen gebacken.

Erstmalig auf unserem Backesfest wurden Waffeln aus Großmutters Waffeleisen angeboten. Rolf Birkenbeul hatte auf zwei alten Badewannenöfen einen Aufsatz gebaut, so dass die Waffeln wie zu Großmutters Zeiten auf dem offenen Feuer gebacken wurden. Einfach ein Genuss; viel zu schnell waren sie alle.

Der Kinderprojektchor unter Leitung von Ulrike Lamberty und Silke Weber–Birkenbeul sang einige Lieder.

Abends gab es leckere Pizza die von Inge Braun und Gerlinde Hachenberg belegt wurden. Die Warteschlange war sehr lang. Vielen Dank nochmals an alle freiwilligen Helfer. Es wurde mit diversen alkoholischen Getränken und Pumuckel–Cocktails für die Kinder bis spät abends sehr schön gefeiert.

Weitere Bilder vom Backesfest 2017 in Ingelbach finden Sie hier

Nachwuchs bei Familie Spenna in Ingelbach

Im Juli 2017 wurde Sebastian und Susanne Spenna in der Mittelstraße nach Ronja und Luca Sohn Till Maurice geboren. Kürzlich besuchte Bürgermeister Dirk Vohl die Familie und den neuen Erdenbürger. Er überbrachte die besten Wünsche und ein Begrüßungsgeld der Ortsgemeinde, das seit dem Jahr 2013 jedes Neugeborene erhält. In 2017 ist Familie Spenna bereits die dritte Familie mit Nachwuchs, die diesen kleinen Zuschuss bekommt.

Ortsbürgermeister Dirk Vohl

Wieder ein "Ingelbacher Jung"

Im Namen der Ortsgemeinde Ingelbach konnte Dirk Vohl als Ortsbürgermeister erneut ein Neugeborenes willkommen heißen und seinen Eltern alle guten Wünsche zur Geburt sowie ein Begrüßungsgeld überbringen. Er durfte diesmal die Familie von Samantha Hütt und Alex Leukel im Haus von Willi Müller in der Bergstraße besuchen. Ihnen wurde am 01. Juli 2017 Söhnchen Leo Leukel geboren. Natürlich freut sich besonders die große Schwester Mina Hütt über den kleinen Bruder.

Ortsbürgermeister Dirk Vohl

Kürbisschnitzen der Kinderumweltgruppe Ingelbach 2017

Am Samstagnachmittag den 28.10.2017 trafen sich 9 Kinder mit je einem Erwachsen, der Hilfestellung gab, am Sportplatz in Ingelbach. Jedes Kind bekam einen Kürbis, den es nach Vorlage oder eigenen Vorstellungen gestalten durfte. Es war ein hartes Stück Arbeit für die Kinder, die großen gelben Früchte auszuhöhlen und Gesichter hinein zu schnitzen. Aber alle waren mit viel Ausdauer dabei und am Ende präsentierte jeder stolz seinen Kürbis, der mit einem gruseligen oder auch lustig grinsenden Gesicht geschmückt war.

Alle freuten sich darauf in die Kürbisköpfe Lichtern zu stellen, damit sie im Dunkeln leuchten können. Zum Abschluss stärkten sich alle mit warmem Kakao und Kürbis Muffins.

Die nächste Aktion der Kinderumweltgruppe findet Mitte Dezember statt, dann werden wir uns zusammen im Moorschnucken–Stall ins Heu kuscheln und uns mit Liedern und Adventsgeschichten auf Weihnachten einstimmen. Der genaue Termin und alles Weitere wird noch rechtzeitig bekannt gegeben.

Weitere Bilder vom Kürbisschnitzen finden Sie hier

Klimawandel und Klimaschutz –
ein nachdenkliches Résumé...

Zunächst einmal ein herzliches Dankeschön an unseren Dozenten Marvin Schnell – Sie haben uns zum Nachdenken bewegt! Insgesamt 29 Zuhörer sind dem Ruf der Bürgerinitiative Ingelbach gefolgt und waren sichtlich beeindruckt von Ihren fundierten Ausführungen zum Themenkomplex.

Teile von Hamburg überflutet!

Klimachaos – norddeutsche Tiefebene unter permanenter Hochwasserbedrohung!

Holland säuft ab – vielen Dank an die Klimaignoranten!!!

So oder ähnlich könnte es irgendwann, in nicht allzu ferner Zukunft in den Gazetten stehen. Nun gut, werden einige unter uns sagen "das werde ich nicht mehr erleben". Doch tragen wir nicht alle ein Stück Verantwortung für unsere Umwelt, für die Umwelt unserer Kinder und Enkelkinder? Hehre Ziele sind von den handelnden (?) Politikern schnell festgeschrieben und ebenso schnell werden nicht bindende Absichten formuliert. Spätestens wenn die Lobbypolitik wieder einmal die Oberhand über unsere gewählten Volksvertreter gewinnt, gibt es nur einen Verlierer: unser Klima.

Aber wo Schatten ist, da muss auch Licht sein. Die effizient geplante energetische Sanierung von Wohneigentum rentiert sich oft schon nach einigen Jahren. Oftmals ist die dann zu erwartende Rendite deutlich erfreulicher als alle Spar– und Geldanlagemodelle der Banken unseres Vertrauens. Doch auch der bewusste Verzicht auf ein leistungsstarkes Fahrzeug und auf nicht unbedingt notwendige Autofahrten, die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel oder die Bildung von Fahrgemeinschaften und auch die Einschränkung von Fleischkonsum können die CO2–Bilanz schon positiv beeinflussen.

Also liebe Freundinnen und Freunde der BI–Ingelbach – gehen wir´s an, denn Klimaschutz geht uns alle an.

Weitere Bilder zum Vortrag mit anschließender Feier finden Sie hier

Wir machen Saft 2017

Kann ein Freitag der 13. ein Glückstag werden?

Wir meinen unbedingt "Ja". Schon morgens um 8.00 Uhr war auf dem Sportplatz reges Treiben zu sehen. Schnell war alles aufgebaut, die Apfelwaage stand bereit und schon bald warteten die ersten Apfelsaftliebhaber mit ihrer Ladung auf einen freien Platz an der Presse.

Abladen, wiegen, einfüllen, versaften, abfüllen – die Tätigkeiten füllten den ganzen Vormittag aus. Um 13.00 Uhr liefen die letzten Tropfen der diesjährigen Apfelernte aus der Presse. Als "amtliches Endergebnis" freuen wir uns über insgesamt 2760 Liter unseres naturreinen Ingelbachers – wie in jedem Jahr ein Stück Gesundheit aus unserer Region. Bedanken möchten wir uns schlussendlich bei allen Lieferanten, den zahlreichen Helfern, den Mitarbeitern der mobilen Saftpresse Westerwald und selbstverständlich auch ein herzliches Dankeschön bei Mutter Natur; es war wieder einmal eine tolle Veranstaltung – Adieu bis zum nächsten Jahr...

Weitere Bilder zur Saftpressaktion 2017 in Ingelbach finden Sie hier

Waldtag in Ingelbach

Die Einladung der Organisatorinnen Silke Birkenbeul–Weber, Tanja Birk und Lilo Wolter–Kneilmann zur diesjährigen Sommeraktion der BI–Kinderumweltgruppe wurde rege angenommen. Am Samstag den 05.08.2017 trafen sich 17 Kinder im Alter von 3 bis 13 Jahren und 10 Erwachsene zu einem Spieletag im Wäldchen am Ingelbach.

Nachdem ein Basislager errichtet wurde, stellten sich drei Teams der Herausforderung an einem Waldabhang eine Kugelbahn für Tennisbälle zu bauen. Es entstanden Bahnen ganz unterschiedlicher Machart, die alle super funktionierten. Danach schlüpften die Kinder in die Rolle von Eichhörnchen. Sie mussten es schaffen genügend Vorräte für den Winter anzulegen. Die Schwierigkeit bestand darin alle Nüsse wieder zu finden, was auch dazu führte, dass in fremden Verstecken geräubert wurde.

Sich mit verbundenen Augen an einer Schnur zwischen Bäumen entlang zu hangeln und von jemand geführt zu werden ohne etwas zu sehen, war für viele eine neue Erfahrung. Die konnte, wenn der Führende nicht aufpasste, auch etwas unangenehm werden.

Viel Bewunderung erfuhren die tollen Baumgesichter, die die Kinder mit Eifer aus Ton an die Bäume modellierten.

Nach einer Pause und einem kleinen Picknick ging es gestärkt an eine knifflige Aufgabe. Jedes Kind sollte aus dem Material, das es im Wald fand, ein Schiffchen bauen. Einzige Bedingung war, es musste ein Segel haben. Die Kinder sammelten Rinden, Stöcke und Blätter und lösten diese Aufgabe mit Bravour. Am Ende bestanden alle Schiffchen die Schwimmprobe. Zwischen den Aktivitäten blieb noch viel Zeit am Bach und im Wald zu spielen. Am Ende des Tages waren sich alle einig, das war eine gelungene Aktion, zumal das Wetter mitspielte.

Für den Herbst ist schon die nächste Aktion, das Kürbisschnitzen, in Planung. Ort und Zeit werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Weitere Bilder zum Waldtag in Ingelbach finden Sie hier

Wieder ein Jubiläum

Ortsbürgermeister Dirk Vohl besuchte vor ein paar Tagen die kleine Malia Sophie Schneider. Sie lebt mit ihren Eltern Jürgen und Sandra sowie Schwester Silja Malin in der Straße zum Scheid. Die Familie bekam im Namen der Ortsgemeinde ein Begrüßungsgeld zur Geburt überreicht, verbunden mit den besten Wünschen für die Zukunft.

Malia Sophie ist bereits das zwanzigste Neugeborene in Ingelbach seit im Mai 2013 vom Gemeinderat entschieden wurde, ein Begrüßungsgeld zur Geburt eines Kindes zu überreichen.

Dirk Vohl
Ortsbürgermeister

Indisches Springkraut erfolgreich bekämpft

Am vergangenen Samstag trafen sich wieder zahlreiche Helfer, um in der Gemarkung Indisches Springkraut zu mähen. Die Männer und Frauen mit ihren Sensen hatten vor allem entlang des Wiedufers viel zu tun. Allerdings war im Vergleich zum letzten Jahr deutlich weniger Springkraut zu finden. Ob dies ein Erfolg der letztjährigen Aktion oder doch dem langen Winterfrost zuzuschreiben ist, wird sich wohl erst in ein paar Jahren zeigen. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Population weiter entwickelt.

Ein Dank geht an die fleißigen Helferinnen und Helfer sowie an die Familie Hierman, die das Mittagsessen gestiftet hat.

Dirk Vohl
Ortsbürgermeister

Weitere Bilder zur Bekämpfung des indischen Springkrautes finden Sie hier

Lichterfest am Egon–Steg 2017

Am 15.07.2017 konnten die Sportfreunde Ingelbach e.V. wieder zahlreiche Gäste zum mittlerweile 7. Lichterfest am Egon–Steg begrüssen. Neben den schon altbekannten Spezialitäten , wie den frischen geräucherten Forellen von der Familie Hartnack aus Wahlrod und dem Partyservice Birk inkl. Weinstand konnte sich der Stand der Birkenhofbrennerei aus Nistertal über regen Zuspruch erfreuen.

Der Ingelbacher Ralf Kerkfelf mit seiner Band El.Ipsum sorgte für die musikalische Unterhaltung sowie Milena Lenz, die ihre neue Hymne zum 200.Geburtstag des Kreis Altenkirchen vorstellte.

Da der Wettergott es wieder einmal gut meinte , konnte man den Lichterglanz an der Wied noch bis spät in die Nacht mit gekühlten Getränken oder einem Cocktail geniessen.
Vielen Dank an alle Helfer und Besucher.

Weitere Bilder zum Lichterfest am Egon–Steg 2017 finden Sie hier

Seniorenfahrt 2017

Wie jedes Jahr hatte die Ortsgemeinde Ingelbach am Dienstag nach Pfingsten zu ihrem traditionellen Seniorenausflug eingeladen. Kurz nach Mittag starteten 31 Teilnehmer und vier Begleitpersonen mit dem Bus in Richtung Bonn. Allen Wetterprognosen zum Trotz konnte die Gruppe am Rheinufer dann trockenen Fußes das Schiff “Filia Rheni” der Bonner Personen Schifffahrt entern.

Bei Sonnenschein, Kaffee, Kuchen und angenehmen Gesprächen endete die Fahrt nach ca. 2 Stunden in Linz. Dort wartete bereits Busfahrer Stefan, um die Teilnehmer wieder sicher nach Ingelbach zurückzubringen. Im Dorfgemeinschaftshaus angekommen zeigte Jürgen Janke eine Präsentation alter Fotos, die für die Dorfchronik 2012 zusammengetragen worden waren und auch die aktuellen Fotos vom Tage flimmerten bereits über die Leinwand.

Bei einem Tässchen Suppe und Häppchen wurde noch mancher Plausch gehalten.

Weitere Bilder zur Seniorenfahrt 2017 finden Sie hier

Erstes 24H–Grillen übertrifft alle Erwartungen

In Ingelbach fand an Christi Himmelfahrt zum ersten Mal ein 24H–Grillen statt. Organisiert von den Sportfreunden Ingelbach e.V. wurde am Mittwoch den 24.05.2017 gegen 18.00 Uhr angegrillt. Von da an gab es bis Donnerstag den 25.05.2017 in die frühen Abendstunden kein Halten mehr. Im Vorfeld schon hatte sich ein Team aus acht Hobby–Grillern zusammen gefunden, welches zwei Tage lang vollen Einsatz zeigte. Unterstützt durch Familien und Freunde sorgten sie für einen reibungslosen Ablauf.

Neben den üblichen Würstchen und Steaks wurden auch aufwendigere Speisen angeboten. Es gab Pulled Pork aus einem großen Smoker mit selbstgebackenen Brötchen, Schaschlik–Spieße, verschiedene Sorten Pizza und Burger, Grillgemüse und –obst und noch einiges mehr. Zum Frühstück am Donnerstagmorgen gab es Rührei mit Speck und Miniwürstchen. Der Durst konnte neben diversen alkoholfreien Getränken natürlich mit kühlem Bier vom Fass gelöscht werden. Alternativ bot die Birkenhof Brennerei Schnapsproben an. So war sicherlich für jeden Geschmack etwas dabei.

Für die musikalische Begleitung am Mittwochabend sorgte das Duo Nina und Sebastian von der Band Acustic Lights. Wer einen der begehrten Plätze auf den Pallettenmöbeln von Robinindustries ergatterte, konnte von dort das bunte Treiben auf sich wirken lassen. Denn die Besucherzahlen übertrafen alle Erwartungen der Veranstalter. So mussten in der Nacht auf Donnerstag noch Fleisch und verschiedene Zutaten organisiert werden. Schließlich wurden für den Vatertag einige Wandergruppen aus der Umgebung erwartet.

Alles in Allem blicken die Organisatoren auf eine sehr erfolgreiche Veranstaltung zurück und bedanken sich ganz herzlich bei allen freiwilligen Helfern!

Weitere Bilder zum 24H–Grillen 2017 in Ingelbach finden Sie hier